Contact Improvisation

„360 Degrees of Freedom- States, Skills & Flow in Contact Improvisation“

Semesterkurs ( 12.März – 25.Juni ) Intensive

Kursstart: Di, 12.März

Trial Sessions: Di, 12.& 19. März 2019 // 18h30- 20h

WANN: Dienstags, 18h30-20h //
WO: Praxis Wahrnehmungsräume, Westbahnstr.56-58, 1070 Wien

FÜR WENAnfängerInnen mit  Vorkenntnissen

BEITRAG:  210.- /  190.- (normal / ermäßigt)  (17 Termine )

*ermäßigter Preis gilt für alle, die schon bei mind.einem Semesterkurs dabei waren und in Ausnahmefällen auf Anfrage

 

 

360 Degrees of Freedom „Contact Improvisation- States, Skills & Flow“  

// Mindfulness & Contact Improvisation 

Gibt es einen inneren Seinszustand oder eine Art Ausrichtung/Einstellung, die es uns erleichtert mühelos Gewicht zu geben/nehmen und im Duett elegant zu fallen, rollen und gleiten? Wie ist es möglich weniger zu TUN und mehr zu „PASSIEREN“, während wir in einem Zustand der  inneren Wachheit, Antwort-Fähigkeit und Offenheit für das, was sich im gegenwärtigen Moment entfaltet bleiben? Wie können wir durch Schwerkraft und Levitation kommunizieren und gleichzeitig unser volles Potenzial „mit dem Körper zu hören“ ausschöpfen?

In diesem aufbauenden, wöchentlichen  Kurs werden wir gemeinsam erforschen, wie die Verkörperung von Achtsamkeit ( Präsenz) unseren Zugang und unsere Praxis der Contact Improvisation erleichtern und versüßen kann.

Wir werden uns mit unserem eigenen Körpergewicht, dessen Schwerkraft, Leichtigkeit und Bewegungsfluss in Verbindung mit Erde/Boden beschäftigen.Möglichkeiten erforschen, die sich aus mit einem Partner geteilten Körpergewicht ergeben und welche Rolle die Atmung dabei spielt; weiterer Fokus liegt auf der Aktivierung des Backspace,  „physical listening“, Spiel mit den rolling/gliding/sliding points/surfaces of contact und easy lifts.

___________________________________________________________________________________________

Is there an inner „state of being“ we can tune into in order to effortlessly play with weight and gracefully fall, roll and fly?How can we do less and happen more while maintaining an inner alertness, response-ability and openness for what is unfolding in the „here & now“ ?How can we communicate through gravity and weightlessness while making use of the body-minds full potential to listen ?

In this weekly class we will examine how the embodiment of mindfulness can influence and enrich our approach  to and practice of contact improvisation.

ANMELDUNG: ci@ursulafink.com 

 

 Contact Improvisation Basic Skills Intensive 

 Wochenendworkshop am USI

WANN: Samstag & Sonntag, 13. 14. April 2019
WOUSI, Gymnastiksaal (Erdgeschoss), Auf der Schmelz 6a, 1150 Wien

Level: offen 

BEITRAG:  49.-/ 59.-/ 69.-

ANMELDUNG: ci@ursulafink.com und online auf  https://www.usi-wien.at/anmeldung/

_________________________________________________________________________________________

Contact Improvisation kann als zeitgenössische Tanzform verstanden werden, bei welcher gemeinsam mit einem oder mehreren TanzpartnerInnen-die sich durch das geteilte Körpergewicht ergebenden Möglichkeiten der Bewegung erforscht werden.

Nach Steve Paxton, dem Begründer/Entdecker ist Contact Improvisation eine offene Form, die jedoch aus den Elementen zeitgenössischer Tanz, Bodenturnen und Akrobatik besteht.

In diesem Intensive liegt der Fokus am ersten Tag auf den Basic Skills „physical listening“, ( Hören mit dem Körper), rolling/gliding/sliding point /surfaces of contact, Fallen/Rollen, Gewicht geben/nehmen, das Erforschen des „Small dance“ und am zweiten Tag unter anderem auf Hebungen/ lifts, „counter balance“ und off balance Experimenten.

_______________________________________________________________________________________