Moving into Presence

Moving into Presence

Dance & Somatics into Self Empowerment

WANN: Samstag, Sonntag 9.+10. November 2019 // Sa: 17-21h + So: 13-17h

WO: USI, Auf der Schmelz 6A, 1150 Wien

FÜR WEN: offen, Tanz,-und Selbsterfahrungsinteressierte Menschen

BEITRAG:  tba

Durch somatische Praktiken erforschen wir wo unser Tanz in Relation zur Aussenwelt steht. Wir stellen dem Körper die Frage, wie es möglich ist mit der eigenen Sinneserfahrung verbunden zu sein und gleichzeitig unsere Wahrnehmung für den Raum, den Kontakt zur Erde und andere Menschen zu öffnen.

Die Verbindung der nach innen, auf den eigenen Körper gerichteten Aufmerksamkeit mit dem Hören auf das Geschehen im Raum dient uns als Vorbereitung für Übungen allein, mit der ganzen Gruppe und die Partnerarbeit.

Wir verwenden konkrete somatische Praktiken ( Contact Improvisation, Authentic Movement, Elemente aus Body-Mind Centering und angewandter Anatomie) , Hands-on Bodywork und Atemarbeit als Tool und Türöffner zur Erkenntnis, Verkörperung und Freude unseres Seins.

Während der gesamten Einheit erinnere ich dich in einem liebevollen, nicht wertenden Raum mit dir selbst zu bleiben, deine Gefühle und Gedanken zu beobachten. Deinem Körper zuzuhören. Bewegungsmuster/gewohnheiten/entscheidungen zu identifizieren und bewusst zu verändern.

Aus der eigenen Mitte heraus mir selbst und anderen authentisch zu begegnen, Masken abzulegen, mich zu zeigen und gesehen zu werden.

METHODEN:  Einzel „research“, Partnerübungen, Übungen mit der ganzen Gruppe; verbale Reflexion zu zweit, Reflexion durch Schreiben, Achtsamkeitsmeditation, Yogaübungen, Authentic Movement, Contact Improvisation ( Listening Skills, Backspace, Rolling Point/Surfaces of Contact, Momentum), zeitgenössischer Tanz ( Spiraltechnik, Floorwork, Release Technik), sowie Elemente aus angewandter Anatomie und dem Body-Mind Centering.

ANMELDUNG: ci@ursulafink.com & ab Anfang Oktober über die USi  Hp

Kursstart Herbst: Mi, 9.Oktober 2019 // 18h-19h30 

_____________________________________________________

Alchemy of the elements // SS 2019 

Im Ayurveda beschreibt die Lehre der 5 Elemente ( Mahabutas ),dass das ganze Universum aus den Elementen Erde, Wasser, Feuer, Luft und Äther (Raum) zusammengesetzt ist, genauso wie unser Körper in Bewegung und Interaktion.

In diesem Semester erforschen und erfahren wir uns selbst als Teil dieser elementaren Energien in Sinneserfahrung, Bewegung und Gruppendynamik. Lass dich von der Erde atmen, vom Wasser tragen, das Feuer deine Willenskraft entfachen und von der Luft inspirieren..

 

earth_ prithvi // 

centering, grounding, stability

sharing weight

gravity as the nourishing mother

feet & hips

 

water_ jala // 

mobility vs. stability in movement

relating //the closeness-distance dance

integrative movement

center & spine

 

fire_agni //

transformation/temperature

will power, control & freedom

activity & surrender

sight/vision

 

air_vayu //

lightness/transparence

moving from the connected heartspace

touch /kinästetic perception

skin

 

ether_akasha // 

space

sound

ears & limbic system

 

 

Contact Improvisation & BMC

 

Paths of least Resistance 
Contact Improvisation inspired by BMC

WANN & WO: 

3. & 4. Juli // Im Hinterhaus, Schottenfeldgasse 12 // 18h30-21h
8.-10. Juli // Wahrnehmungsräume , Westbahnstr. 56-58, 1070 // 10h-12h
8.-11.Juli // Beat 1060, Millergasse 42, 1060 Wien
*wöchentlicher Kurs ab Di, 8.Oktober 201*
WAS: 
Contact Improvisation ist eine zeitgenössische Tanzform, bei der wir durch  die Bewegung mit geteiltem Gewicht Flow und Momentum entstehen lassen. Contact Improvisation ist Physik in Bewegung, genauso wie  spürend-bewegte Begegnung, bei der ein Großteil der Bewegung durch das Hören  in  und mit dem Körper entsteht.
BMC ist ein einzigartiges somatisches Konzept, bei dem die Verlinkung von Bewegung, Mind und Bewusstsein über die verschiedenen Körpersysteme ( u.a. Flüssigkeiten) sowie frühkindliche Bewegungsmuster erforscht wird.
Über Berührung, Bewegung, erfahrbare Anatomie in „Hands on“ und Partnerarbeit erkunden wir wie wir die Qualität von Wasser und Spiralen als Schlüssel für eine integrierte , flüssige Körperbewegung im Solo und Duett nutzen können, um uns mühelos und freudvoll mit geteiltem Gewicht über unterschiedliche Ebenen bewegen zu können.
In diesem Abendworkshop bzw. Trainingswoche widmen wir uns den frühkindlichen Bewegungsmustern und  Flüssigkeiten.
Frühkindliche Bewegungsmuster helfen uns zu verstehen und erfahren, wie sich der Körper in Bewegung am effizientesten organisiert-nämlich über Zentrum und Wirbelsäule. Das Erforschen von Qualität, Rhythmus, Ruhe und Dynamik der verschiedenen im Körper vorhandenen Flüssigkeiten hilft uns mehr Vertrauen in das geteilte Gewicht und in „upside down“ Situationen zu finden.
FÜR WEN:   open Level

BEITRAG:    75.- ( Abendworkshop Mittwoch, Donnerstag ) open Level

8.-10 Juli

80.- ( Mo, Di, Mi )

60.-( 2 Tage)

45.-/ 35.- ( 1 Tag)

*Ermäßigung für Selbstständige ohne Support, auf Anfrage und für MIP /CI   Teilnehmer

ANMELDUNG: ci@ursulafink.com

______________________________________________________________________________

 

 

 

Moving into Presence

Moving into Presence – tanzbasierte Selbsterfahrung 

TRY-OUT Sessions: Mi, 20.und 27. September 2017
Herbst/Wintersemester 2017/18: 4.Oktober 2017- 17.Jänner  2018

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

WANN:       immer Mittwochs, 18h-19h30 
WO:          Wahrnehmungsräume, Westbahnstrasse 56-58, 1070 Wien 

FÜR WEN: offen

BEITRAG:
190.- Semester ( nur erhältlich am 20.09. und 27.09. im Rahmen der Try-out Session/limitierte Anzahl)

225.- Semester /regulär ( 15 Termine)

  Anmeldung: ci@ursulafink.com
—————————————————————–

Ein Präsenztraining für Menschen, die durch das Potential und die Verbindung mit der Gruppe und durch das Medium Tanz individuelle Ressourcen entdecken wollen.

„Moving into presence“ vereint Elemente aus körperorientierten Selbsterfahrungsansätzen ( „Authentic Movement“, Contact Improvisation und Körpertheater) mit zeitgenössischer Tanzimprovisation und Entspannungsverfahren (autogenes Training, achtsamkeitsbasierte Stressreduktion).

—————————————————————–

MÖCHTEST DU:

…wieder bewusst in Kontakt kommen mit deinem Körper und Atem?

…dein Körperbewusstsein sensibilisieren und aus dieser Verbindung zu deiner eigenen Mitte mit anderen durch das Medium Tanz in Kontakt gehen?

..in einem wertungsfreien Feld individuelle Bewegungsmuster erforschen, eintauchen in einen unendlichen Möglichkeitsraum des sich-neu-Erfindens und Loslassens von hinderlichen Überzeugungen ?

..durch das Potential und die Verbindung mit der Gruppe ein Stück näher zu dir selbst finden ?

… jeden Augenblick als Möglichkeit wahrzunehmen, ganz im „Hier & Jetzt“ zu sein ?