Moving into Presence

MOVING into PRESENCE_
Dance & Somatics into Self Empowerment
21.+22.März // Sportuniversität Wien, Auf der Schmelz6a, 1150 //

Sa+So 13-17h

wöchentlicher Kurs ab Anfang März 2020

_________________________________________________________________‘
Moving into Presence ist ein achtsam-dynamischer Bewegungs-, und Begegnungsraum für Tanz, somatisches Forschen und Selbsterfahrung.

Moving into Presence vereint zeitgenössischer Tanztechniken ( Release Technique, Contact Improvisation) mit freier/geführter Tanzimprovisation, Elemente aus BMC und angewandter Anatomie, „Authentic Movement“, Bodywork, Meditation und Entspannungsverfahren.

Intervention in public space

Re_framing public Spaces: Performance Projekt & Ensemble Training 

Unter Reframing oder der Umdeutung versteht man in der systemischen Therapie das Einnehmen einer neuen Perspektive und somit auch eine neue Bewertung oder Interpretation einer Situation, eines Verhaltens oder einer Person.

Die Interventionsreihe re_framing public spaces soll verkörperte Strategien der (Nicht-) Interaktion und des Überlebens im urbanen Raum , die gleichsam als „Konditionierungen“ in den öffentlichen Raum eingeschriebene Muster gesehen werden können aufgreifen, damit spielen, sie ins Absurde führen, zerlegen und neu verkabeln.

Um ein Polaroid des Möglichen zu generieren, einen Leerraum der Entscheidungsmöglichkeit.

______________________________________________________________________________

WANN:  neue Termine : Februar/März 2020

Ensemble Training: 26.September, 3., 17, 31.Oktober // 17h15-19h Interventionen: 10.+24.Oktober, 7.November // 2,5h tba
WO: Proberaum nähe U6 und öffentlicher Raum

FÜR WEN: offen für Alle; Erfahrung mit Ensemblearbeit von Vorteil aber nicht Voraussetzung

BEITRAG:  260.-/230.- (normal/ermäßigt), Early Bird: 210.-

In den Trainingseinheiten steht die spürend-wahrnehmende Synchronisation als Gruppe im Vordergrund.Wir verwenden Mediation, Atemübungen und Bodywork, um unsere Präsenz zu weiten; wir tauchen in verschiedene Bewegungsqualitäten, -und formen ein, erforschen individuelle und kollektive Bewegungsmuster. Durch Methoden aus der Gruppenimprovisation (Scores/Swarm Grid Work/physical theater..) entwickeln wir unsere eigene Sprache als Performance Gruppe. Im Rahmen der Interventionen bespielen wir dann verschiedene Sites im öffentlichen und halböffentlichen Raum.

ANMELDUNG: ci@ursulafink.com 

Contact Improvisation & Somatics

Paths of least Resistance 
Contact Improvisation inspired by Somatics

WANN & WO: 

7.+8.Februar // Perform Center, Mariahilferstr.51/41, 1060
6.+7. März // Perform Center, Mariahilferstr.51/41, 1060
18.+19.April // Sportuniversität Wien, Auf der Schmelz6a, 1150 //15-19h
8.+ 9. Mai // WUK, (Raum 1407) Währingerstr. 59, 1090 //
16.+17.Mai// Sportuniversität Wien, Auf der Schmelz6a, 1150//16h30-20h30
5.+6.Juni // WUK, (Raum 1407) Währingerstr. 59, 1090
*wöchentlicher Kurs ab Di, 17. März 2020
2 tägige Workshops ( Februar, März, Juni) jeweils:
Fr, 17-20h & Sa, 11-18h 
_______________________________________________________________
Februar:

Listening in Between

o Präsenz & Weisheit im Zwischenraum von Geben & Nehmen von Gewicht  o von Führen & Folgen zu Listening Skills o Haut als Tanzorgan oTransitions : changing Levels

März:

The Art of Transitioning/ Die Kunst der Übergänge

o 4 Elemente des Bodysurfings und wie du sie auf allen Ebenen anwenden kannst oWie wir das kinetische Potential einer Situation für Übergänge nutzen können o“milking the Momentum“ , Suspension into  Lifts
o Faszien & FLOW

April:  Games of  shared weight / Basic & Soloskills  4CI

Mai: Somatic Essentials &  „Movement Code“

Juni: tba
_______________________________________________________________
WAS: 
In diesem kompakten 10stündigen Workshop widmen wir uns der Praxis der Contact Improvisation“ „from the scratch“- sowohl unter der Lupe somatischen Forschens als auch durch kinästetische Bilder, Imagination und Intuition.

Wir erforschen spielerisch, achtsam und forschend unseren Tanz im Solo und CI Duett. Durch kinetische Bilder, Übungen aus somatischen Systemen, erfahrbarer Anatomie sowie Prinzipien aus fernöstlichen Traditionen. In „Hands on“ Partnerarbeit erwecken wir das Bewusstsein der Zellen und die intelligente Kommunikationsfähigkeit des Körpers. Wir erkunden wie es möglich wird uns mühelos und freudvoll mit geteiltem Gewicht über unterschiedliche Ebenen zu bewegen.

FÜR WEN:   open Level

BEITRAG:  130.-/ 150.-/180.-
(low income/normal/support)

SPECIAL: Bring a friend: 90.-
Early Bird: 110.-
(bei Anmeldung bis zu 4 Wochen vor dem Workshop)

ANMELDUNG: ci@ursulafink.com

______________________________________________________________________

Moving inner Landscapes

Moving Landscapes ( Authentic Movement, Contact Improvisation, Performative Landart)
1.-5.Juli 2020 // Seminarzentrum Dientnerhof, Dienten am Hochkönig, Salzburg
In dieser Woche hast du Zeit und Raum  bei dir selbst anzukommen, in der Natur und für kreative Co-Kreation. Wir erlernen die Basics aus Contact Improvisation und zeitgenössischem Tanz, tauchen in Gruppenimprovisation und Composition ein. Inspiriert von verschiedenen sites in der  Natur  übertragen wir Tanz, – und Bewegungsmaterial in die Landschaft der Umgebung.  Begegnung, Begeisterung und sich ausprobieren in der performativen Praxis stehen im Mittelpunkt.
Experimentieren/Dokumentation mit dem Medium Video ist möglich.
Die Woche ist offen für alle, keine Vorerfahrung notwendig.
Anmeldung: ab Anfang März über die Homepage der Sportuniversität Wien

mehr Infos: artbeatz@hotmail.com